Einfamilienhaus Hämmerle - Lustenau

Lustenau besteht aus einem Cluster von Einfamilienhäusern, zumindest hat jeder Besucher der orientierungsschweren Gemeinde am Rhein den ersten Eindruck. Dem Thema „Familienwohnen im Stadtgrünen“ eine gültige Interpretation abzuringen ist hier noch wichtiger als anderswo: prägnante Bauten sind verlangt. G & H ist ein solcher Bau gelungen, ein in Backstein gehaltenes, großes Wohnhaus für eine vierköpfige Familie. Der Bauherr hatte sogar einen geladenen Wettbewerb zur Erlangung eines Entwurfes veranstaltet. Der Nebentrakt enthält Garage und Hauswirtschaftsraum; der Haupttrakt teilt das Grundstück in Vorplatz und Garten. Der Schwimmteich wird von einer Hecke eingefasst und soll als Abschluss noch ein Badehaus erhalten. Die Wohnräume sind sehr großzügig ausgelegt: im Erdgeschoss eine Enfilade von zum Garten geöffneten Räumen für Kochen, Essen, Wohnen und Billard/ Musik; im Obergeschoss eine ebenso einhüftige Organisation mit den Schlafräumen, unterbrochen vom Luftraum des Wohnzimmers, im Untergeschoss Fitness- und Nebenräume. Nicht immer kultiviert sich offensichtlicher Wohlstand so formsicher.

Baudaten

Bauherr Markus + Iris Hämmerle
Ausführung 1996–1998
Umbauter Raum 2.549 m³
Bruttogeschoßfläche 560 m²
Nettofläche 346 m²
Garten: Vogt Landschaftsarch. Zürich